Berichte aus dem Vereinsleben

Neues aus der Alten Schule


tatortabend in der Alten Schule Rauischholzhausen

Seit dem 1.1.2018 ist die Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen nun Eigentümerin der Alten Schule.

Wie alles begann

Eine Gruppe von Rauischholzhäusern hat sich vor sieben Jahren zusammengetan und die Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen e.V. (DGRHH) gegründet. Der gemeinnützige Verein hat sich zum Ziel gesetzt, mit anderen Aktiven des Dorfes ein soziales und kulturelles Netz-werk aufzubauen, das Zusammenleben aller Generationen zu fördern und einen Treffpunkt für alle Einwohner zu schaffen. Deshalb lag uns die Nutzung und der Erhalt der Alten Schule besonders am Herzen.

Was bisher geschah

Im März 2012 hatte der Verein mit der Gemeinde einen Nutzungsvertrag für die Alte Schule Rauischholzhausen geschlossen. Die Alte Schule dient seitdem als Treffpunkt für das Dorf. Es haben dort bereits viele Veranstaltungen wie Mai- und Silvesterfeiern, Sommerfeste mit Live-Musik, kulinarischen Besonderheiten und Kinderprogramm stattgefunden. Neben Feiern standen aber auch verschiedene Informationsveranstaltungen und kulturelle Darbietungen auf dem Programm. Ein beliebter Termin ist inzwischen auch unser jährlicher Begrüßungsnachmittag für Neubürger mit geführtem Dorfrundgang. Aus dieser Initiative entstand der Druck eines eigenen Dorfplans von Rauischholzhausen, der alle wichtigen Orte und Informationen enthält. (Übrigens: Der Dorfplan ist in der Alten Schule erhältlich.)

Während dieser Zeit wurden laufend Verschönerungsarbeiten durchgeführt, aber irgendwann war klar: Das Gebäude ist in Teilen dringend sanierungsbedürftig, der Innenbereich ist nach und nach komplett zu renovieren und es muss über ein modernes Heizsystem nachgedacht werden.

Der Verein hatte sich wegen der zu erwartenden Kosten an die Gemeinde gewandt, die es aber ablehnte, zusätzlich zur Finanzierung der Mehrzweckhalle auch die Erhaltung der Alten Schule zu schultern.

Die Gemeinde hatte schon vor einigen Jahren versucht, das in die Jahre gekommene Gebäude zu verkaufen – für den Verein glücklicherweise ohne Erfolg. Daher bot die Gemeinde im vergangenen Jahr dem Verein das Haus zur Übernahme an, um es so als zentralen Ort für die Gemeinschaft zu erhalten. Und die GemeindevertreterInnen stimmten zur Freude des Vereins letztendlich einer Eigentumsübertragung zu einem symbolischen Preis von einem Euro zu. Für eine längerfristige Planungssicherheit wurde im Übergabevertrag geregelt, dass der Verein sich verpflichtet, das Haus 10 Jahre nicht zu verkaufen und die Gemeinde weiterhin das Mietrecht für das Bürgerbüro und den Jugendclub behält. Sollte sich der Verein auflösen, fiele das Gebäude wieder an die Gemeinde zurück.

Seit dem 1.1.2018 ist der Verein nun Eigentümer der Alten Schule. Das Bürgerbüro und der Jugendclub sind weiterhin dort ansässig. Auch für private Zwecke, Angebote oder Workshops können die Räumlichkeiten weiterhin gemietet werden.

Wie es weitergeht

Erste Sanierungsarbeiten sollen noch in 2018 in Angriff genommen werden. Die Renovierung des gesamten Gebäudes wird aber noch viel Zeit und Geld in Anspruch nehmen. Außerdem ist der Einbau einer Heizungsanlage geplant. Die Erhaltung des Gebäudes geschieht so weit möglich in Eigenleistung. Zur Finanzierung der laufenden Kosten und der notwendigen Sanierung wird sich die Gemeinde im vereinbarten Rahmen beteiligen. Wir hoffen weitere Zuschussgeber zu finden und werden aber auch auf Spenden angewiesen sein.

tatort-Abend in der Alten Schule


tatortabend in der Alten Schule Rauischholzhausen

Seit Oktober 2017 findet einmal im Monat ein tatort-Abend in der Alten Schule statt. Die Idee war, sich zum gemeinsam Schauen zu treffen. Zur Einstimmung essen wir zusammen. Die von Vereinsmitgliedern bereiteten Speisen sind auf die jeweilige Stadt oder Region der Tatort-Folge abgestimmt. So gab es Sauerbraten und Himmel und Erde zu Kölner Tatorten, Fischspezialitäten aus Kiel oder Schwarzwälder Käsespätzle. Abgerundet wird das Mahl durch einen leckeren Nachtisch.

Natürlich können auch diejenigen zum Essen kommen, die keinen Tatort sehen wollen (oder dürfen, wie die vielen Kinder).

Einfach mal reinschauen lohnt sich immer!

Sonntags in der Alten Schule


Italienisch kochen in der Alten Schule Rauischholzhausen

Regelmäßig am Sonntag Nachmittag regt sich Leben in der alten Schule. Ab 15 Uhr ist der Saal geöffnet, es gibt Kaffee und Getränke aller Art und je nach geplantem Programm auch Kuchen oder kulinarische Besonderheiten wie selbstgemachte italienische Pasta.

Inzwischen hat sich eine feste Reihenfolge inhaltlicher Gestaltung eingependelt:

Am ersten Sonntag im Monat wird gespielt. Es findet sich immer eine Rommee-Runde, auch andere Karten- und Brettspiele stehen in großer Auswahl zur Verfügung, so dass an verschiedenen Tischen gewürfelt, geschoben oder gezockt und gelacht wird.

Der dritte Sonntag eines jeden Monats ist Kinotag. Auf einer großformatigen Leinwand gibt es ausgewählte Filme zu sehen, die anspruchsvolle Unterhaltung für alle Generationen bieten.
Die jeweils geplanten Filmtitel können beim Vorstand erfragt werden.

An den dazwischen liegenden Sonntagen gibt es wechselnde Programme wie zum Beispiel Gesprächsrunden, Darstellungen, gemeinsames Kochen und anderes.

Einfach mal reinschauen lohnt sich immer!

Spanische Nacht

25. September 2012


Flamenco Kostüme Spanische Nacht 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Ein Fest in ganz besonderer Atmosphäre feierte der Verein am 25. August: die spanische Nacht. Liebevoll dekoriert in den spanischen Nationalfarben rot und gelb lockte das Außengelände der alten Schule schätzungsweise 200 Besucher aus dem Dorf und auch weit darüber hinaus an.

Das Thema „Spanien“ zog sich durch den ganzen Abend: die Kleidung einiger Mitglieder und Besucher, die Musik, Getränke und vor allem das vorzügliche Essensangebot waren echt spanisch. Andreas Preiß hatte in seiner Hotelküche eine köstliche Paella zubereitet, die dann auf dem offenen Feuer an der Schule nochmals erhitzt wurde. Fleißige Vereinsmitglieder hatten überdies für Tapas, Gaspacho oder Tortilla gesorgt, allesamt Delikatessen, die begeisterten Absatz fanden.

Tapas Spanische Nacht 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Mit Spannung erwartet wurden die drei Flamencotänzerinnen, die eine Kostprobe spanischer Tanzkultur vorführten und die Zuschauer abschließend zum Mitmachen animierten.

Flamenco Tänzerinnen Spanische Nacht 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Bei einem Quiz zum Thema „Spanien“ gewannen zwei eingefleischte Spanienfans, die eigens aus Rauschenberg angereist waren.

Spanischster Gegenstand Spanische Nacht 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Prämierung der mitgebrachten Spanien-Artikel: einige Kinder hatten sich ebenso etwas ausgedacht wie viele Erwachsene. Die Palette reichte von Original Fußballtrikot, Sangria, Kastagnetten, Eintrittskarten bis hin zur Möhre am Stock für das Pferd von Don Quichote. Den größten Applaus als Siegerin des Wettbewerbs erhielt jedoch Annette Better für ihr echtes Flamencokleid mit passenden Schuhen in der Kindergröße 22.

Flamenco Spanische Nacht 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Der lauwarme Sommerabend sorgte dafür, dass viele Gäste bis weit nach Mitternacht am Feuer, plaudernd oder tanzend verweilten, bevor sie rundum zufrieden das Fest verließen.

Der Artikel in der Oberhessischen Presse zur Spanischen Nacht ist hier zu lesen.

Spielenachmittag Himmelfahrt

17. Mai 2012


Quiz Himmelfahrt 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Die Auflösung des Quiz ist: Der Baum war eine Kastanie und die Pflanze die Walderdbeere. In dem Sack war ein Schneckenhaus zu erfühlen. Die Dose spielte das Lied "Oh Tannenbaum" und zu erschnüffeln war die Vanille. Fast alle Teilnehmer haben diese Wissensfragen richtig beantwortet. Schwerer war es aber richtig zu schätzen: In dem Glas waren 64 Nüsse, die Kartoffel wog 210 Gramm und die Gurke war 34,5 cm lang.

Die Gewinner sind:

Altersgruppe bis 10 Jahre: Hannah Preising

Altersgruppe 10 bis 20 Jahre: Tabea Wirth

Altersgruppe ab 20 Jahre: Sonja Duske

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch. Die Gewinne werden euch demnächst zugehen.

Fröbelkran Himmelfahrt 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Ihre Geschicklichkeit und gute Teamarbeit haben Groß und Klein beim Turmbau mit Hilfe des Fröbelkrans gezeigt.

Wikingerschach Himmelfahrt 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Auch das Spiel Wikingerschach hat allen besonders viel Spaß gemacht. Es ist ein Wurfspiel, bei dem die Holzfiguren auf dem Spielfeld mit Wurfhölzern umzuhauen sind. Es wurde bis zum Einbruch der Dunkelheit gespielt.

Maifeier

30. April / 1. Mai 2012


Maifeier 2012 Alte Schule Rauischholzhausen Maifeier 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Auch in diesem Jahr war die Maifeier, die der DGRHH in und um die alte Schule herum veranstaltet hat, ein voller Erfolg.

Viele Einwohner von Rauischholzhausen aber auch Besucher von weit her, haben sich bei schönem Wetter vor der Alten Schule eingefunden. Unter den Gästen waren auch Bürgermeister Andreas Schulz mit Gattin und die 1. Beigeordnete Elisabeth Newton.

Zu Getränken, Grillwürstchen und grüner Sauce gab es viele angeregte Gespräche. Neben fetziger Musik vom Tonträger gab es auch Live-Musik. Andreas Benkwitz spielte auf der Gitarre und sang dazu. Außergewöhnlich war auch der Auftritt eines Dudelsackspielers, der weithin hörbar war.

Maifeier 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Die Maifeier wurde zum Anlass genommen, das von Erich Schütz angefertigte Schild mit dem Hausnamen "Alte Schule" anzubringen. Die erste Vorsitzende Annemarie Duske hielt davor eine Ansprache auf Platt, die für viel Heiterkeit sorgte.

Die letzten Gäste verließen erst weit nach Mitternacht das Fest.

Maifeier 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Ohne die vielen helfenden Hände von Vereinsmitgliedern wäre eine so schöne Feier nicht auf die Beine zu stellen. Wir sagen allen an dieser Stelle noch einmal: Vielen Dank!

Maifeier 2012 Alte Schule Rauischholzhausen

Ideenwerkstatt Alte Schule

17. März 2012


Ideenwerkstatt Alte Schule Rauischholzhausen

Am Nachmittag des 17. März 2012 hatte der DGRHH alle interessierten Einwohner von Rauischholzhausen geladen, um gemeinsam Ideen für die zukünftige Nutzung und Gestaltung der Alten Schule zu sammeln.

Zu diesem Anlass wurde von den Mitgliedern selbst gebackener Kuchen und Kaffee angeboten, so dass auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt war.

Moderator Andreas Benkwitz

Bei milden Temperaturen und Sonnenschein konnte auch der Außenbereich der Alten Schule genutzt werden.

Geleitet und moderiert hat die Veranstaltung Andreas Benkwitz. Er forderte die Anwesenden auf, alle Ideen zur Nutzung und Gestaltung der Alten Schule auf Post-its zu schreiben und auf Poster zu verschiedenen Themenbereichen zu kleben.

Die Themen waren:

Andreas Benkwitz munterte dazu auf, alle Ideen festzuhalten. Eine Diskussion über gut oder schlecht sollte an dieser Stelle erst mal nicht erfolgen.

Ideenbeispiel Alte Schule Rauischholzhausen

Die gut besuchte Veranstaltung führte zu einem beeindruckenden Resultat: Es kamen sehr viele Ideen zusammen.

Jeder hatte zum Abschluss die Möglichkeit, eine persönliche Hitliste zu bestimmen. Dazu konnte er insgesamt 10 grüne Punkte (die Idee finde ich gut) und 2 rote Punkte (vorrangig zu bearbeiten) vergeben.

Zeitnah werden die Ergebnisse der Ideenwerkstatt ausgewertet und veröffentlicht, damit mit der Umsetzung möglichst im April begonnen werden kann. Am Donnerstag, den 22. März 2012 um 20.00 Uhr gibt es bereits ein Treffen aller Interessierten in der Alten Schule, das die wichtige Frage nach der Verrichtung der Hausmeistertätigkeiten zum Gegenstand hat.

Vertragsunterzeichnung Alte Schule

15. März 2012


Am 15. März 2012 haben Annemarie Duske und Christian Pfeiff als Stellvertreter für die Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen e.V. (DGRHH) sowie Andreas Schulz und Elisabeth Newton als Stellvertreter der Gemeinde Ebsdorfergrund den Nutzungsvertrag für die Alte Schule Rauischholzhausen unterzeichnet.

Vertragsunterzeichnung Alte Schule Rauischholzhausen

Die Mitglieder des DGRHH hatten dem Abschluss des Vertrages auf ihrer Jahreshauptversammlung am 29. Februar 2012 einstimmig zugestimmt.

Gegenstand des Vertrages ist die Nutzung des Großen Saals, der Küche, des Außengeländes und anteilig der Flure und Toiletten der Alten Schule durch die Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen.

Dadurch ist es der Dorfgemeinschaft nun möglich, die Alte Schule nach ihren Vorstellungen einzurichten und zu nutzen. Der Vorteil der Gemeinde besteht in der teilweisen Einsparung von Kosten für die Unterhaltung der Alten Schule.

Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung hat der DGRHH Andreas Schulz als Ehrenmitglied aufgenommen.

Ehrenmitglied Andreas Schulz mit der Vorsitzenden Annemarie Duske

In die Planung der zukünftigen Nutzung der Alten Schule ist das ganze Dorf einbezogen. Am Samstag, den 17. März 2012 ab 15.00 Uhr, lädt der DGRHH deshalb zu einer Ideenwerkstatt mit Kaffee und Kuchen ein, wozu alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Dorfgespräch

24. November 2011


Zum 2. Dorfgespräch hatte die Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen e.V. und die Gemeinde Ebsdorfergrund alle Rauischholzhäuser Bürgerinnen und Bürger in den kleinen Saal der Mehrzweckhalle Rauischholzhausen geladen. Der Gesprächsabend wurde von Annemarie Duske (Vorsitzende des DGRHH) und Bürgermeister Andreas Schulz geleitet.

Bürgermeister Schulz und Annemarie Duske beim Dorfgespräch Rauischholzhausen

Nach der Begrüßung hat Annemarie Duske unseren noch sehr jungen Verein und seine bisherigen Aktivitäten kurz vorgestellt. Besonders hervorgehoben hat sie unsere Aufgabe zur Förderung der Gemeinschaft und der Integration aller Generationen.

Andreas Schulz bezeichnete die Dorfgespräche als wichtiges Forum für den Gedankenaustausch. Einleitend stellte er die Frage, wohin sich Rauischholzhausen als zweitgrößtes Dorf im Ebsdorfergrund bis zum Jahr 2020 entwickeln will.

In Zeiten des demografischen Wandels spielt die Dorfentwicklung eine zunehmend wichtige Rolle. Nicht nur in Rauischholzhausen, sondern in allen dörflichen Gemeinden deutschlandweit führt die steigende Lebenserwartung und der Rückgang der Geburten zur Überalterung der Gesellschaft. Ein Kraftakt ist laut Andreas Schulz notwendig, um die Einwohnerzahl auch zukünftig zu halten. Das kann nur mit zunehmender Attraktivität des Dorfes erreicht werden.

An dieser Stelle schließt sich seine Frage nach der Verwendung immer knapper werdender Ressourcen an. Die Gemeinde gibt viel Geld für den Unterhalt der öffentlichen Gebäude (Mehrzweckhalle, Grundschule, Kindergarten, Alte Schule) aus. Wie es zur Zeit aussieht, wird eine Gruppe im Kindergarten geschlossen und die Grundschulkinder werden zukünftig nur noch in einer Klasse beschult. Damit geht einher, dass die öffentlichen Gebäude teilweise leer stehen werden. Es ist zu überlegen, wie zum Beispiel durch die Zusammenlegung von Kindergarten und Grundschule Synergieeffekte genutzt werden können. Ein Teil der öffentlichen Gelder, die zur Zeit für die Gebäudeunterhaltung aufgebracht werden müssen, könnten dann gewinnbringender für soziale Projekte ausgegeben werden.

In diesem Sinne unterstützt Andreas Schulz auch die Idee der Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen, die alte Schule von der Gemeinde zu pachten, um sie als zentralen Treffpunkt und für Gemeinschaftsveranstaltungen aller Bürgerinnen und Bürger zu nutzen. Die Anmietung für private Feiern soll natürlich auch weiterhin möglich sein. Kurzfristig werden wir Verhandlungen dazu mit der Gemeinde führen.

Als letzten Punkt der Tagesordnung stellte Andreas Schulz die Einrichtung eines Informationpunktes in Rauischholzhausen vor. Zu verstehen ist darunter ein fest intalliertes Gerät über das digitale Informationen zentral abgerufen werden können. Die Gemeinde digitalisiert dazu schon die Ortspläne, die interaktiv nutzbar sind. Der Informationspunkt soll allen Vereinen, Gewerbetreibenden, Parteien und kirchlichen Institutionen als Informationsportal dienen.

In der anschließenden Diskussion waren kaum Einwände zu den angesprochenen Aufgaben für die zukünftige Dorfentwicklung von Rauischholzhausen zu hören. Sicherlich werden sich im Anschluss an die Veranstaltung noch viele Gespräche zu den Themen entwickeln.

Andreas Schulz hat abschließend an alle Bürgerinnen und Bürger appeliert, sich bei der zukünftigen Gestaltung des Dorflebens aktiv einzubringen. Wichtig sei es, auf notwendige Veränderungen nicht mit Angst zu reagieren, sondern sie als Chance zu sehen.

Vereinsglocke


Vereinsglocke Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen

Fast über ein Jahrhundert meldete die Glocke den Eintritt von Kundschaft in die alte Apotheke. Die alte Apotheke wurde vor ein paar Jahren vollsaniert, aber vorher hat unser Mitglied Silvano Motosso vieles aus dem Gebäude gerettet, unter anderem auch die alte Glocke.

Er hat sie der Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen als Vereinsglocke geschenkt.

Wir danken ihm dafür!

Flohmarkt beim Backfest

3. September 2011


Das Backfest in Rauischholzhausen fand bei Sonne und hochsommerlichen Temperaturen statt. Es wird jährlich vom Kirchenvorstand und dem Förderkreis der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Rauischholzhausen ausgerichtet und fand bereits zum 24. Mal am Backhaus in der Potsdamer Straße statt.

Die große Auswahl an Backwaren reichte von Holzofen-Bauernbrot, Schmierkuchen, und Pizza bis zu süßen Blechkuchen und Kleingebäck. Da war wirklich für jeden etwas dabei. So mancher hat sich reichlich für zu Hause eingedeckt, aber viele haben auch das schöne Wetter genutzt und sind zum Verzehr bei Kaffee oder Saft auf Pfeils Hof eingekehrt.

Flohmarkt Backfest Rauischholzhausen

Der von der Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen zur gleichen Zeit auf Pfeils Hof veranstaltete Flohmarkt hat zum Stöbern und Verweilen an den Ständen eingeladen. Dabei sind viele neue Kontakte entstanden und Neuigkeiten zur Dorfgemeinschaft wurden ausgetauscht. Die Dorfgemeinschaft hat sich mit einem eigenen Stand beteiligt und Sachen, die von Mitgliedern gespendet wurden, zum Verkauf feilgeboten. Der Erlös kommt der Vereinskasse zugute.

Flohmarkt Backfest Rauischholzhausen Flohmarkt Backfest Rauischholzhausen

Ingrid Motosso stellt aus

13. bis 28. August 2011 in der Galeria Classica


Ingrid Motosso mit ihren Kunstwerken

Unser Mitglied Ingrid Motosso aus Rauischholzhausen nimmt als Künstlerin bei den diesjährigen Kunsttagen Marburg-Biedenkopf in der Galeria Classica teil. Insgesamt 94 Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis nehmen mit zwei bis drei Exponaten an der Ausstellung teil. Die Kunsttage stehen in diesem Jahr unter dem Motto Hochform.ART.

Ingrid Motossos Plastiken bestehen aus bearbeiteten Olivenholzwurzeln. Was eigentlich mal unter der Erde lag, wird durch die hochformatige Form und das Arrangement zu einer leichten, schwebenden Installation. Die lebendige Maserung und Wärme des Holzes wirken sowohl anregend als auch entspannend auf den Betrachter.

Wer Interesse an den Kunstwerken von Ingrid Motosso hat, kann sich auch direkt mit ihr in Verbindung setzen:
Tel. 06424 / 4487

Eine ruhige Kugel schieben

Sommer/Herbst 2011


Seit einiger Zeit treffen sich Anhänger des französischen Nationalsports Boule regelmäßig im Park, um miteinander eine ruhige Kugel zu schieben. Darum geht es nämlich: schwere Kugeln so dicht wie möglich an eine kleine Zielkugel heran zu werfen und dabei die Kugeln der gegnerischen Mannschaft wegzuschubsen. Es ist ein kurzweiliges Spiel, nicht anstrengend und für jeden auf Anhieb verständlich. In der Zusammenstellung der beiden Mannschaften ist man flexibel, es können zwei bis ziemlich viele Leute mitspielen und macht in einer größeren Gruppe richtig viel Spaß.

Boule im Schlosspark Rauischholzhausen

Die Boule-Fans treffen sich immer samstags (außer bei Regen) in der kleinen Kastanienallee neben dem Schloss. Da man nur bis zum Einbruch der Dunkelheit spielen kann, verschiebt sich die Anfangszeit allmählich von 20 auf 18 Uhr.

Alle, die Lust haben sich zu beteiligen oder nur mal zuschauen möchten, sind herzlich eingeladen.

Ansprechbar ist Erika Maus, Tel. 921686.

Dorftreff am Donnerstag


An jedem dritten Donnerstag im Monat ist die alte Schule ab 19 Uhr für alle Bewohner des Dorfes geöffnet. Bei schönem Wetter im Sommer werden draußen Tische und Bänke aufgestellt, sonst sitzt man im alten Schulsaal. Es stehen verschiedene Getränke und gelegentlich ein kleiner Imbiss oder Kuchen zur Verfügung. Der im Dorf ansässige Eismann Vito hält in den warmen Monaten auf dem Rückweg von seiner Tour an und schafft ein wenig Eisdielenflair.

Es können gerade anliegende Themen in großer Runde besprochen oder einfach nur ein Schwätzchen hier und da gehalten werden. Nach einem Spieleabend meinten Teilnehmer, so was könne man ruhig öfter mal machen. Vielleicht setzt es sich ja durch, dass man sich beispielsweise zum Skatspielen trifft, während andere mal wieder richtig platt miteinander schwätzen oder einfach ein Gläschen Wein in netter Runde genießen. Es hängt von den Besuchern selbst ab, was daraus wird und ist für die Stammgäste schon jetzt ein wichtiger Termin mit Monat.

Während der monatlichen Gemeinschaftstreffen in der alten Schule gibt es die Möglichkeit, sich mit neuem Lesestoff auszustatten. Es stehen "gebrauchte" Bücher kostenlos zur Verfügung und wer eigene Bücher, die zu Hause nur noch rumstehen, beisteuern möchte, kann so gern zur Bereicherung des Angebots beitragen.

Bücherkiste Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen

Maifeier

30. April / 1. Mai 2011


In der Nacht vom 30. April zum 1. Mai 2011 hat die Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen in und um die alte Schule eine Maifeier im Rahmen ihres monatlich stattfindenden Dorfgemeinschaftstreffens veranstaltet. Mit fast 200 Gästen war die Feier ein voller Erfolg und auch Tage danach aufgrund der familiären und gemütlichen Atmosphäre noch in aller Munde.

Maifeier 2011 Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen Maifeier 2011 Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen

Laut Mitgliederbeschluss des DGRHH spenden wir den Erlös von Würstchen- und Getränkeverkauf in Höhe von 750 EURO für das Schulprojekt Juden in Rauischholzhausen der Gesamtschule Ebsdorfer Grund. Allein das von Auktionator und Bürgermeister Andreas Schulz versteigerte Brot brachte 23 EURO ein.

Maifeier 2011 Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen

Zusammen mit 250 EURO an weiteren Spenden von den Mitgliedern konnte die Dorfgemeinschaft also insgesamt 1000 EURO für das Projekt beisteuern.

Ein toller Erfolg!

Mitgliederversammlung

29. Januar 2011


Die 1. Mitgliedervergliederversammlung fand am 29. Januar 2011 im kleinen Saal der Mehrzweckhalle statt. Die Anwesenden haben die Beitragsordnung diskutiert und abgestimmt. Der Hauptteil der Versammlung war der Ideenfindung für erste Aktivitäten des Vereins gewidmet. Ideen wurden zu folgenden Kategorien gesammelt:

Kreuzwort Dorfgemeinschaft

Die anschließende Abstimmung ergab, dass als erste Aktivitäten die Ausrichtung eines Gemeinschafttreffens und einer Maifeier verfolgt werden. Das Gemeinschaftstreffen findet am 17. Februar 2011 ab 19:00 Uhr in der alten Schule statt.

Gründungsversammlung

13. Januar 2011


Die Gründungsveranstaltung der Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen fand im kleinen Saal der Mehrzweckhalle statt und war mit etwa 60 Teilnehmern rege besucht. Neben vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern waren auch Mitglieder ortansässiger Vereine und unser Bürgermeister Andreas Schulz dabei. Die Dorfgemeinschaft Rauischholzhausen e.V. ist seit dem 27. Januar 2011 als eingetragener Verein registriert.

Gründungsmitglieder DGRHH

Einige der Gründungsmitglieder